Welcome to Theology in Times of Globalisation

Latest news / current events

Please register for classes in Moodle (links below).

Proseminar: „An Gott glauben? Philosophische Perspektiven / "Belief in God? Philosophical perspectives"

Wednesday, 4 - 6 pm, NG 731

(with an optional tutorial with Lisa Czellnik)

Links: QIS/LSFMoodle, Moodle-Password: ProRelPhil2122


Seminar: „Theologie und Kultur“ / "Theology and Culture"

Thursday, 2 - 4 pm, SH 0.109

Links: QIS/LSFMoodle, Moodle-Password: TheoKultur2122

Please register for classes in Moodle (links below).

Proseminar: „An Gott glauben? Philosophische Perspektiven / "Belief in God? Philosophical perspectives"

Wednesday, 4 - 6 pm, NG 731

(with an optional tutorial with Lisa Czellnik)

Links: QIS/LSFMoodle, Moodle-Password: ProRelPhil2122


Seminar: „Theologie und Kultur“ / "Theology and Culture"

Thursday, 2 - 4 pm, SH 0.109

Links: QIS/LSFMoodle, Moodle-Password: TheoKultur2122

Professorship

Prof. Dr. Annette Langner-Pitschmann

1976

Born and raised in Freiburg im Breisgau

1996 - 2004

Studies in Music (Cello) and Catholic Theology 

Frankfurt/M, Munich and Oxford 

2004 - 2009

Junior Consultant at Institute for Organisational Communication, Bensheim

Project Manager at German Lufthansa, Frankfurt/M

2009 - 2014

Research associate at Professorship for Philosophy of Religion, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

2014

Doctorate (Dissertation about John Dewey's Philosophy of Religion)

2015

Parental leave

2016 - 2018

Director of Katholisches Kreisbildungswerk Mühldorf am Inn

2018 - 2020

Research associate at ifz. International Research Centre for Social Ethics, Salzburg (AU)

Lectureship at KU Catholic Private University Linz (AU) and KPU Edith Stein Salzburg (AU) 

2020

Professorship for Theology in Times of Globalisation, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

Imagination, realisation/visualisation, constructivism. Imagined reality in religion and politics. 

Habilitation treatise

In face of a vast global presence of religious ideologies, the question how to relate religious faith to public reason gains crucial relevance. It is commonly problematised in terms of the compatibility of 'religious' and 'secular' belief systems. The project scrutinises to what extent the reconstruction of religiosity, as a moment of imagination, generates a new understanding of the relationship between faith and reason. It draws a parallel to those approaches in political philosophy that analyse the rationality of recourse to the imaginary in social action.


Democracy, ambiguity, religion. Anthropological and theological perspectives. 

Joined monograph: Raphael Susewind, Andreas Telser, Helmut Gaisbauer

In a globalised world, the complexity of social relations is growing. Subsequently, the question of how society should deal with situations that are difficult to interpret is coming to the fore. Against the backdrop of populist political styles, there seems to be good evidence for the claim, that the ability to tolerate ambiguity is crucial for non-violent and democratic coexistence. The study examines the potential of categories, such as ambiguity and diversity, for both the description and the normative orientation of contemporary societies. The empirical findings of lived tolerance of ambiguity in the context of political fields of tension are combined with reflections on the meaning of ambiguity in religion, art and humour.

Books
Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentales Denken im
Paradigma der Digitalität, in: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin,
Joachim (Hrsg.):
Theologie und Digitalität. Ein Kompendium
,
Freiburg/
Herder (erscheint am 11.05.2021), 445-

Autoritätsprobleme. Der Erfahrungsbegriff von E. Schillebeeckx im Spiegel prä- und postmoderner Kritik. In: Loiero, Salvatore/Möhring-Hesse, Matthias/Kreuzer, Ansgar/Odenthal, Andreas (Hrsg.): Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität. Zugänge zu einer differenzsensiblen Pragmatik erfahrungsbezogener Theologie, Basel/Schwabe 2021, 69-86.

Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentes Denken im Paradigma der Digitalität. In: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin, Joachim (Hrsg.): Theologie und Digitalität. Ein Kompendium. Freiburg/Herder 2021, 445-461.

Jenseits von Geistunabhängigkeit und Projektion. Die Transgressionskraft des Imaginären bei Cornelius Castoriadis. In: Rosenhauer, Sarah/Langenfeld, Aaron/Steiner, Stephan (Hrsg.): Menschlicher Geist - Göttlicher Geist. Beiträge zu einer Theologie des Geistes, Münster/Aschendorff (Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie) 2021, 272-293.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. In: Ströbele, Christian/Gharaibeh, Mohammad/Hock, Klaus/Tatari, Muna (Hrsg.): Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie. Regensburg/Pustet 2020, 116-126.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. In: Moxter, Michael/ Firchow, Markus (Hrsg.): Vernunft – Fiktion – Glaube. Marburger Theologische Studien (Bd. 134). Leipzig/Evangelische Verlagsanstalt 2020, 55-76.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. In: Ruhstorfer, Karlheinz (Hrsg.):  Zwischen Progression und Regression. Streit um den Weg der katholischen Kirche. Freiburg/Herder 2019, 157-168.

Religiosität als Qualität des Säkularen. Die Religionstheorie John Deweys. Tübingen/Mohr Siebeck 2017.

Die Moderne als Schauplatz des Tragischen? Überlegungen im Horizont von John Deweys Pragmatismus. In: Schmidt, Thomas M. et. al. (eds): Herausforderung der Modernität. Festschrift für Hans-Ludwig Ollig zum 70. Geburtstag. Würzburg/Echter 2012, 159-186.

„Gehört dazu nicht Phantasie?“ Erkenntnistheoretische Überlegungen zum Gottesbezug des Buches Esther. In: Jüngling, Winfried/ Körner, Christoph (eds) „… denn das ist der ganze Mensch“. Die Textrollen der jüdischen Feste. Stuttgart/Stuttgarter Bibelstudien 2012, 37-54.


Journals

Eindeutigkeit und Bedeutsamkeit. Funktionen der Erzählung kollektiver Identität. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020: Kritik der Identitätspolitik.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian “Cross Decree" in terms of the Social Imaginary. In: Louvain Studies 42 (3)/2019, 309-322.

Von Golgotha zur Wiesn. Der Bayerische Kreuzerlass und die Ambiguität des Sozialen Imaginären. In: Salzburger Theologische Zeitschrift 22 (2)/2018, 171-182.

Nach der instrumentalistischen Wende: Moralische Verantwortung bei John Dewey. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2015: Pragmatismus und Sozialethik

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. In: Ars Disputandi 12 (1)/2012, 4-11


Encyclopedias

„Rationalismus“; „Fideismus“; „Fundamentalismus“; „Relativismus“; „Zweifel“. In: Dockter, Cornelia/Dürnberger, Martin/Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe. Ein Handbuch. Stuttgart: UTB/Schöningh 2020.

John Dewey. In: Festl, Michael G. (Hrsg.): Handbuch PragmatismusStuttgart/Metzler 2018.

Religion als Sinn für das Mögliche: William James und John Dewey. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.

„Rationalität“. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.


Reviews

Sozialphilosophie auf dem Boden der Tatsachen. John Deweys Vorlesungen in China sind erstmals auf Deutsch erschienen. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020.


Read and request papers:

Academia.edu: https://uni-frankfurt.academia.edu/AnnetteLangnerPitschmann

E-Mail: langner-pitschmann@em.uni-frankfurt.de

Imagination des Katholischen. Kollektive Bilder im innerkirchlichen Kontext. Tagung "Kulturkampf. Epochales Ereignis und aktuelle Denkfigur", Katholische Akademie Berlin, 02.09.2021

Wir können auch anders. Vom Glauben sprechen im Horizont seiner Optionalität. Abendgespräche der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt, 23.06.2021. 

Das Nichtwissen und das Paradox des Glaubens. Tagung "Jein und Amen. Ambivalenz und Ambiguität: Herausforderungen oder Ressourcen für Glaubenspraxis und die Rolle der Religion in der Gesellschaft“, Evangelische Akademie Loccum, 19.06.2021.

Als ob. Die fiktiven Momente kirchlicher Macht und die Ko-Autornschaft der Schafe. Tagung "Macht - Legitimation, Ausübung, Missbrauch", Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt, 11.06.2021. 

Christliche Frömmigkeit international: Zwischen traditioneller und charismatisch-pfingstlicher Praxis. Online-Seminar des KAAD, 13.05.2021.

Eindeutigkeit. Eine Funktion der Erzählung kollektiver Identität. Berliner Werkstattgespräch der Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik „Kritik der Identitätspolitik“, Katholische Akademie Berlin, 17.02.2020.

'Learned Ignorance' as Key Competency? Theological Epistemology and the Challanges of the Pandemic. International Workshop "Theology in Times of Pandemics“ (English)

Primat des religiösen Sinns oder Sinnlosigkeit des Religiösen? Hermeneutik religiöser Rede im Angesicht prä- und postmoderner Herausforderungen. Workshop „Pragmatik christlicher Heilshoffnung“, Universität Fribourg/Schweiz, 03.10.2019.

Eindeutig mehrdeutig. Ambiguitätstoleranz als Demokratiekompetenz. Workshop unter eigener Leitung im Rahmen der Salzburger Hochschulwoche „Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit“, Universität Salzburg, 03.08.2019.

Ambiguität, Kreativität, Identität. Religion und Ästhetik in der pluralistischen Gegenwart. Fachgespräch „Demokratie, Ambiguität, Religion“, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen Salzburg, 04.05.2019.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre“. Selbstüberschreitung durch radikale Setzung bei C. Castoriadis. Konferenz „Menschlicher Geist – Göttlicher Geist“, Katholische Akademie Berlin, 13.04.2019.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. Theologisches Forum Christentum-Islam: „Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie“, Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hohenheim, 02.03.2019.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. Konferenz der Deutschen Sektion der Europäischen Gesellschaft für katholische Theologie “Zwischen Progression und Regression. Kirche in postfaktischen Zeiten", Katholische Akademie Freiburg, 15.12.2018.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian Cross Decree in Terms of the Social Imaginary. 5th International Workshop “Liberative Contextual Theologies": “Identitary Temptations. Identity Negotiations between Emancipation and Hegemony", Catholic University of Leuven, 26.10.2018 (English)

„Konkreativität“ (J. Negel) und „analoge Vorstellungskraft“ (D. Tracy). Die Produktion von Wirklichkeit in Kunst und Religion. Konferenz „Szientifizierung der Theologie – Poetisierung der Theologie. Spielarten diskursiver Repräsentierung des Absoluten“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 17.05.2018.

Säkularisierung. Philosophische und soziologische Theorien. Ökumenisch-theologischer Tag der Diözese Linz „Chancen der Säkularisierung“, Priesterseminar Linz, 14.04.2018

Theologie und Wissenschaft als Formen der Demokratie. Das Konzept eines „allgemeinen Glaubens“ bei John Dewey. Konferenz „Demokratie als Lebensform“ des German Pragmatism Network, FEST Heidelberg, 21.09.2017 (unpublished).

Das säkulare Numinose. Eine Rekonstruktion im Horizont von John Deweys Religionstheorie. Interdisziplinäres Kolloquium „Das säkulare Numinose“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 16.01.2016 (unpublished).

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR) „Vernunft der Fiktionen“, Universität Hamburg, am 13.06.2015.

Towards an Unideological Understanding of Ideals: Dewey on the Structure of Ends-in-View. International Workshop: „Freedom in View? The Critical Theory of John Dewey“,  Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main, 17.04.2015 (unpublished). (English)

Dimensionen der Ganzheit. Religiöse und ästhetische Erfahrung in der Lesart John Deweys. Religionsphilosophisches Kolloquium „Flumen4“, Universität Siegen 06.03.2013 (unpublished).

Between Habit and Imagination. Religious Faith in the Perspective of John Deweys Theory of Human Conduct. 1st European Pragmatism Conference, Rome, 20.09.2012 (unpublished). (English)

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. 19th Konferenz der European Society for the Philosophy of Religion, Utrecht, 01.09.2012.  (English)

Gott denken: Eine pragmatistische Perspektive. Workshop unter eigener Leitung (drei Nachmittage) im Rahmen der Sommerakademie „Rationale Zugänge zu Gott“ mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks, Untermarchtal, 02.03 - 05.03.2011.

Facing the Ideal. John Dewey's Concept of Religious Faith as a Dimension of Democracy. Workshop „Democracy – Pluralism – Science. The Contribution of Classical American Thought to a Modern Concept of Religion", Käthe-Hamburger-Kolleg „Dynamics in the History of Religion", Ruhr-Universität Bochum, 21.02.2011 (unpublished). (English)

John Deweys instrumentalistischer Begriff der Rationalität und die rationale Rekonstruktion religiöser Überzeugungen. Kolloquium „Zur Rationalität religiöser Überzeugungen“, Humboldt-Universität Berlin am 11.06.2010 (unpublished).

2012- 2014

Institute for Research in Philosophy of Religion (IRF), Goethe University Frankfurt/M

Board of Directors

2011- 2014

Analytic Theology Project (Phase 1, 'The Convergence of Philosophy and Theology'),

University Innsbruck

Coordination of the Research Cluster 'Pragmatism and Theology'

2012 - 2014

DFG Research Training Group ‘Theology as Science‘, Goethe University

Associate member 

2016

Salzburger Religionstriennale

Chairmanship Postgraduate Summer School 

Salzburg University Week 'Religion on the run. Migration’s impact on religion in european secular societies.'



since 2012

German Society of Philosophy of Religion (DGR)

Member

since 2018

German Pragmatism Network

Member

since 2021

European Society of Catholic Theology

Fellow

Professorship 'Theology in Times of Globalisation'

Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 21

Seminar

Introductury course: Catholic Theology

Seminar

Public Theology: Talking about God in pluralistic societies 

WiSe 20/21

Seminar

Uncertain Present. Knowledge, non-knowledge and faith in the context of the C-19-Pandemic

Seminar

Through the looking glass: Exploration of religious contents


Lectureship

Institute for Fundamental Theology and Dogmatics, KU Catholic Private University Linz (AU)

SoSe 20

Lecture

Introduction to Dogmatics

WiSe 19/20

Lecture

Fundamentals of the Christian faith

SoSe 19

Seminar

Forms of religious deviance in past and present 


Lectureship

Kirchlich Pädagogische Hochschule Edith Stein (AU)

WiSe 18/19

Lecture

Curch, Christian denominations and ecumenism

Lecture

Christology and Theory of God


Research Associate 

Professorship for 'Philosophy of Religion', Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 13

Seminar

Reason and faith

WiSe 12/13

Seminar

Schleiermacher: 'On Religion'

Seminar

John Dewey: The religious as moment of the secular

SoSe 11

Seminar

David Hume: 'Dialogues concerning natural religion'

Seminar

John Dewey: 'Logic. The Theory of Inquiry'

WiSe 10/11

Seminar

Religion in modern times

SoSe 10

Seminar 

Introduction to Philosophy of Religion

Seminar 

John Dewey's Philosophy of Religion

WiSe 09/10

Seminar

Reason and faith

SoSe 09

Seminar

Introduction to Philosophy of Religion

1976

Born and raised in Freiburg im Breisgau

1996 - 2004

Studies in Music (Cello) and Catholic Theology 

Frankfurt/M, Munich and Oxford 

2004 - 2009

Junior Consultant at Institute for Organisational Communication, Bensheim

Project Manager at German Lufthansa, Frankfurt/M

2009 - 2014

Research associate at Professorship for Philosophy of Religion, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

2014

Doctorate (Dissertation about John Dewey's Philosophy of Religion)

2015

Parental leave

2016 - 2018

Director of Katholisches Kreisbildungswerk Mühldorf am Inn

2018 - 2020

Research associate at ifz. International Research Centre for Social Ethics, Salzburg (AU)

Lectureship at KU Catholic Private University Linz (AU) and KPU Edith Stein Salzburg (AU) 

2020

Professorship for Theology in Times of Globalisation, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

Imagination, realisation/visualisation, constructivism. Imagined reality in religion and politics. 

Habilitation treatise

In face of a vast global presence of religious ideologies, the question how to relate religious faith to public reason gains crucial relevance. It is commonly problematised in terms of the compatibility of 'religious' and 'secular' belief systems. The project scrutinises to what extent the reconstruction of religiosity, as a moment of imagination, generates a new understanding of the relationship between faith and reason. It draws a parallel to those approaches in political philosophy that analyse the rationality of recourse to the imaginary in social action.


Democracy, ambiguity, religion. Anthropological and theological perspectives. 

Joined monograph: Raphael Susewind, Andreas Telser, Helmut Gaisbauer

In a globalised world, the complexity of social relations is growing. Subsequently, the question of how society should deal with situations that are difficult to interpret is coming to the fore. Against the backdrop of populist political styles, there seems to be good evidence for the claim, that the ability to tolerate ambiguity is crucial for non-violent and democratic coexistence. The study examines the potential of categories, such as ambiguity and diversity, for both the description and the normative orientation of contemporary societies. The empirical findings of lived tolerance of ambiguity in the context of political fields of tension are combined with reflections on the meaning of ambiguity in religion, art and humour.

Books
Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentales Denken im
Paradigma der Digitalität, in: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin,
Joachim (Hrsg.):
Theologie und Digitalität. Ein Kompendium
,
Freiburg/
Herder (erscheint am 11.05.2021), 445-

Autoritätsprobleme. Der Erfahrungsbegriff von E. Schillebeeckx im Spiegel prä- und postmoderner Kritik. In: Loiero, Salvatore/Möhring-Hesse, Matthias/Kreuzer, Ansgar/Odenthal, Andreas (Hrsg.): Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität. Zugänge zu einer differenzsensiblen Pragmatik erfahrungsbezogener Theologie, Basel/Schwabe 2021, 69-86.

Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentes Denken im Paradigma der Digitalität. In: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin, Joachim (Hrsg.): Theologie und Digitalität. Ein Kompendium. Freiburg/Herder 2021, 445-461.

Jenseits von Geistunabhängigkeit und Projektion. Die Transgressionskraft des Imaginären bei Cornelius Castoriadis. In: Rosenhauer, Sarah/Langenfeld, Aaron/Steiner, Stephan (Hrsg.): Menschlicher Geist - Göttlicher Geist. Beiträge zu einer Theologie des Geistes, Münster/Aschendorff (Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie) 2021, 272-293.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. In: Ströbele, Christian/Gharaibeh, Mohammad/Hock, Klaus/Tatari, Muna (Hrsg.): Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie. Regensburg/Pustet 2020, 116-126.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. In: Moxter, Michael/ Firchow, Markus (Hrsg.): Vernunft – Fiktion – Glaube. Marburger Theologische Studien (Bd. 134). Leipzig/Evangelische Verlagsanstalt 2020, 55-76.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. In: Ruhstorfer, Karlheinz (Hrsg.):  Zwischen Progression und Regression. Streit um den Weg der katholischen Kirche. Freiburg/Herder 2019, 157-168.

Religiosität als Qualität des Säkularen. Die Religionstheorie John Deweys. Tübingen/Mohr Siebeck 2017.

Die Moderne als Schauplatz des Tragischen? Überlegungen im Horizont von John Deweys Pragmatismus. In: Schmidt, Thomas M. et. al. (eds): Herausforderung der Modernität. Festschrift für Hans-Ludwig Ollig zum 70. Geburtstag. Würzburg/Echter 2012, 159-186.

„Gehört dazu nicht Phantasie?“ Erkenntnistheoretische Überlegungen zum Gottesbezug des Buches Esther. In: Jüngling, Winfried/ Körner, Christoph (eds) „… denn das ist der ganze Mensch“. Die Textrollen der jüdischen Feste. Stuttgart/Stuttgarter Bibelstudien 2012, 37-54.


Journals

Eindeutigkeit und Bedeutsamkeit. Funktionen der Erzählung kollektiver Identität. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020: Kritik der Identitätspolitik.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian “Cross Decree" in terms of the Social Imaginary. In: Louvain Studies 42 (3)/2019, 309-322.

Von Golgotha zur Wiesn. Der Bayerische Kreuzerlass und die Ambiguität des Sozialen Imaginären. In: Salzburger Theologische Zeitschrift 22 (2)/2018, 171-182.

Nach der instrumentalistischen Wende: Moralische Verantwortung bei John Dewey. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2015: Pragmatismus und Sozialethik

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. In: Ars Disputandi 12 (1)/2012, 4-11


Encyclopedias

„Rationalismus“; „Fideismus“; „Fundamentalismus“; „Relativismus“; „Zweifel“. In: Dockter, Cornelia/Dürnberger, Martin/Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe. Ein Handbuch. Stuttgart: UTB/Schöningh 2020.

John Dewey. In: Festl, Michael G. (Hrsg.): Handbuch PragmatismusStuttgart/Metzler 2018.

Religion als Sinn für das Mögliche: William James und John Dewey. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.

„Rationalität“. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.


Reviews

Sozialphilosophie auf dem Boden der Tatsachen. John Deweys Vorlesungen in China sind erstmals auf Deutsch erschienen. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020.


Read and request papers:

Academia.edu: https://uni-frankfurt.academia.edu/AnnetteLangnerPitschmann

E-Mail: langner-pitschmann@em.uni-frankfurt.de

Imagination des Katholischen. Kollektive Bilder im innerkirchlichen Kontext. Tagung "Kulturkampf. Epochales Ereignis und aktuelle Denkfigur", Katholische Akademie Berlin, 02.09.2021

Wir können auch anders. Vom Glauben sprechen im Horizont seiner Optionalität. Abendgespräche der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt, 23.06.2021. 

Das Nichtwissen und das Paradox des Glaubens. Tagung "Jein und Amen. Ambivalenz und Ambiguität: Herausforderungen oder Ressourcen für Glaubenspraxis und die Rolle der Religion in der Gesellschaft“, Evangelische Akademie Loccum, 19.06.2021.

Als ob. Die fiktiven Momente kirchlicher Macht und die Ko-Autornschaft der Schafe. Tagung "Macht - Legitimation, Ausübung, Missbrauch", Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt, 11.06.2021. 

Christliche Frömmigkeit international: Zwischen traditioneller und charismatisch-pfingstlicher Praxis. Online-Seminar des KAAD, 13.05.2021.

Eindeutigkeit. Eine Funktion der Erzählung kollektiver Identität. Berliner Werkstattgespräch der Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik „Kritik der Identitätspolitik“, Katholische Akademie Berlin, 17.02.2020.

'Learned Ignorance' as Key Competency? Theological Epistemology and the Challanges of the Pandemic. International Workshop "Theology in Times of Pandemics“ (English)

Primat des religiösen Sinns oder Sinnlosigkeit des Religiösen? Hermeneutik religiöser Rede im Angesicht prä- und postmoderner Herausforderungen. Workshop „Pragmatik christlicher Heilshoffnung“, Universität Fribourg/Schweiz, 03.10.2019.

Eindeutig mehrdeutig. Ambiguitätstoleranz als Demokratiekompetenz. Workshop unter eigener Leitung im Rahmen der Salzburger Hochschulwoche „Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit“, Universität Salzburg, 03.08.2019.

Ambiguität, Kreativität, Identität. Religion und Ästhetik in der pluralistischen Gegenwart. Fachgespräch „Demokratie, Ambiguität, Religion“, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen Salzburg, 04.05.2019.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre“. Selbstüberschreitung durch radikale Setzung bei C. Castoriadis. Konferenz „Menschlicher Geist – Göttlicher Geist“, Katholische Akademie Berlin, 13.04.2019.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. Theologisches Forum Christentum-Islam: „Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie“, Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hohenheim, 02.03.2019.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. Konferenz der Deutschen Sektion der Europäischen Gesellschaft für katholische Theologie “Zwischen Progression und Regression. Kirche in postfaktischen Zeiten", Katholische Akademie Freiburg, 15.12.2018.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian Cross Decree in Terms of the Social Imaginary. 5th International Workshop “Liberative Contextual Theologies": “Identitary Temptations. Identity Negotiations between Emancipation and Hegemony", Catholic University of Leuven, 26.10.2018 (English)

„Konkreativität“ (J. Negel) und „analoge Vorstellungskraft“ (D. Tracy). Die Produktion von Wirklichkeit in Kunst und Religion. Konferenz „Szientifizierung der Theologie – Poetisierung der Theologie. Spielarten diskursiver Repräsentierung des Absoluten“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 17.05.2018.

Säkularisierung. Philosophische und soziologische Theorien. Ökumenisch-theologischer Tag der Diözese Linz „Chancen der Säkularisierung“, Priesterseminar Linz, 14.04.2018

Theologie und Wissenschaft als Formen der Demokratie. Das Konzept eines „allgemeinen Glaubens“ bei John Dewey. Konferenz „Demokratie als Lebensform“ des German Pragmatism Network, FEST Heidelberg, 21.09.2017 (unpublished).

Das säkulare Numinose. Eine Rekonstruktion im Horizont von John Deweys Religionstheorie. Interdisziplinäres Kolloquium „Das säkulare Numinose“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 16.01.2016 (unpublished).

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR) „Vernunft der Fiktionen“, Universität Hamburg, am 13.06.2015.

Towards an Unideological Understanding of Ideals: Dewey on the Structure of Ends-in-View. International Workshop: „Freedom in View? The Critical Theory of John Dewey“,  Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main, 17.04.2015 (unpublished). (English)

Dimensionen der Ganzheit. Religiöse und ästhetische Erfahrung in der Lesart John Deweys. Religionsphilosophisches Kolloquium „Flumen4“, Universität Siegen 06.03.2013 (unpublished).

Between Habit and Imagination. Religious Faith in the Perspective of John Deweys Theory of Human Conduct. 1st European Pragmatism Conference, Rome, 20.09.2012 (unpublished). (English)

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. 19th Konferenz der European Society for the Philosophy of Religion, Utrecht, 01.09.2012.  (English)

Gott denken: Eine pragmatistische Perspektive. Workshop unter eigener Leitung (drei Nachmittage) im Rahmen der Sommerakademie „Rationale Zugänge zu Gott“ mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks, Untermarchtal, 02.03 - 05.03.2011.

Facing the Ideal. John Dewey's Concept of Religious Faith as a Dimension of Democracy. Workshop „Democracy – Pluralism – Science. The Contribution of Classical American Thought to a Modern Concept of Religion", Käthe-Hamburger-Kolleg „Dynamics in the History of Religion", Ruhr-Universität Bochum, 21.02.2011 (unpublished). (English)

John Deweys instrumentalistischer Begriff der Rationalität und die rationale Rekonstruktion religiöser Überzeugungen. Kolloquium „Zur Rationalität religiöser Überzeugungen“, Humboldt-Universität Berlin am 11.06.2010 (unpublished).

2012- 2014

Institute for Research in Philosophy of Religion (IRF), Goethe University Frankfurt/M

Board of Directors

2011- 2014

Analytic Theology Project (Phase 1, 'The Convergence of Philosophy and Theology'),

University Innsbruck

Coordination of the Research Cluster 'Pragmatism and Theology'

2012 - 2014

DFG Research Training Group ‘Theology as Science‘, Goethe University

Associate member 

2016

Salzburger Religionstriennale

Chairmanship Postgraduate Summer School 

Salzburg University Week 'Religion on the run. Migration’s impact on religion in european secular societies.'



since 2012

German Society of Philosophy of Religion (DGR)

Member

since 2018

German Pragmatism Network

Member

since 2021

European Society of Catholic Theology

Fellow

Professorship 'Theology in Times of Globalisation'

Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 21

Seminar

Introductury course: Catholic Theology

Seminar

Public Theology: Talking about God in pluralistic societies 

WiSe 20/21

Seminar

Uncertain Present. Knowledge, non-knowledge and faith in the context of the C-19-Pandemic

Seminar

Through the looking glass: Exploration of religious contents


Lectureship

Institute for Fundamental Theology and Dogmatics, KU Catholic Private University Linz (AU)

SoSe 20

Lecture

Introduction to Dogmatics

WiSe 19/20

Lecture

Fundamentals of the Christian faith

SoSe 19

Seminar

Forms of religious deviance in past and present 


Lectureship

Kirchlich Pädagogische Hochschule Edith Stein (AU)

WiSe 18/19

Lecture

Curch, Christian denominations and ecumenism

Lecture

Christology and Theory of God


Research Associate 

Professorship for 'Philosophy of Religion', Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 13

Seminar

Reason and faith

WiSe 12/13

Seminar

Schleiermacher: 'On Religion'

Seminar

John Dewey: The religious as moment of the secular

SoSe 11

Seminar

David Hume: 'Dialogues concerning natural religion'

Seminar

John Dewey: 'Logic. The Theory of Inquiry'

WiSe 10/11

Seminar

Religion in modern times

SoSe 10

Seminar 

Introduction to Philosophy of Religion

Seminar 

John Dewey's Philosophy of Religion

WiSe 09/10

Seminar

Reason and faith

SoSe 09

Seminar

Introduction to Philosophy of Religion

Asisstants

Maria Clara Müller

BA Political Science and Philosophy, curt. MA Philosophy of Religion

E-mail: maria.mueller@em.uni-frankfurt.de

Office: IG 3.353

Telefon: (+49) 69  798  32931

Lisa M. Czellnik

BA German Studies and Philosophy, curt. MA Philosophy of Religion 

E-Mail: czellnik@em.uni-frankfurt.de

Office: IG 3.353

Telefon: (+49) 69  798  32931

Globalisation is inextricably linked with increasing interdependence of ideas, people and markets, especially due to the high mobility of people and the digitality of their communication. Inasmuch as there are many benefits associated with global interconnectedness, it however entails resistance and antagonism towards certain social dynamics. Throughout this process various different interpretations of reality and their contingency are unveiled. Consequently, the plausibility and design of religious claims to validity in today's pluralistic society are brought into the focus of theological reflection.


Within this context Theology in Times of Globalisation aims to contribute to the elucidation of the relation of the validity and particularity of the Christian outlook and anthropology to the legitimacy and universality of its normative claims.

RESEARCH INTERESET:

Design of religious claims to validity in the context of a globally connected world: 

In consideration of other religious (or anti-religious) cultures - (how) can we assert that the way we talk about (the christian) God still has meaning? (How) Can a claim to universal legitimacy be uphold?


Link between the obligations of religious claims to validity and collective and individual identity formation:

How can we acquire the Other? 

To what extend could and should religious narratives - sensibly and with reason - influence that process?


Religiosity and capacity for democracy: 

How can the Christian outlook interchange with other global ideas?



Theoretical conditions for an implementation of universal claims to validity in a pluralistic world:

How are Christian social ethics supposed to deal with international power asymmetries as detriments of global commodity and financial flows?


Tensions between physical distance and digital proximity:

How does our sense of pre/absence change? 

How does this affect the way we speak of God's pre/absence or even the revelation of God as propinquity?

Prof. Dr. Annette Langner-Pitschmann

1976

Born and raised in Freiburg im Breisgau

1996 - 2004

Studies in Music (Cello) and Catholic Theology 

Frankfurt/M, Munich and Oxford 

2004 - 2009

Junior Consultant at Institute for Organisational Communication, Bensheim

Project Manager at German Lufthansa, Frankfurt/M

2009 - 2014

Research associate at Professorship for Philosophy of Religion, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

2014

Doctorate (Dissertation about John Dewey's Philosophy of Religion)

2015

Parental leave

2016 - 2018

Director of Katholisches Kreisbildungswerk Mühldorf am Inn

2018 - 2020

Research associate at ifz. International Research Centre for Social Ethics, Salzburg (AU)

Lectureship at KU Catholic Private University Linz (AU) and KPU Edith Stein Salzburg (AU) 

2020

Professorship for Theology in Times of Globalisation, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

Imagination, realisation/visualisation, constructivism. Imagined reality in religion and politics. 

Habilitation treatise

In face of a vast global presence of religious ideologies, the question how to relate religious faith to public reason gains crucial relevance. It is commonly problematised in terms of the compatibility of 'religious' and 'secular' belief systems. The project scrutinises to what extent the reconstruction of religiosity, as a moment of imagination, generates a new understanding of the relationship between faith and reason. It draws a parallel to those approaches in political philosophy that analyse the rationality of recourse to the imaginary in social action.


Democracy, ambiguity, religion. Anthropological and theological perspectives. 

Joined monograph: Raphael Susewind, Andreas Telser, Helmut Gaisbauer

In a globalised world, the complexity of social relations is growing. Subsequently, the question of how society should deal with situations that are difficult to interpret is coming to the fore. Against the backdrop of populist political styles, there seems to be good evidence for the claim, that the ability to tolerate ambiguity is crucial for non-violent and democratic coexistence. The study examines the potential of categories, such as ambiguity and diversity, for both the description and the normative orientation of contemporary societies. The empirical findings of lived tolerance of ambiguity in the context of political fields of tension are combined with reflections on the meaning of ambiguity in religion, art and humour.

Books
Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentales Denken im
Paradigma der Digitalität, in: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin,
Joachim (Hrsg.):
Theologie und Digitalität. Ein Kompendium
,
Freiburg/
Herder (erscheint am 11.05.2021), 445-

Autoritätsprobleme. Der Erfahrungsbegriff von E. Schillebeeckx im Spiegel prä- und postmoderner Kritik. In: Loiero, Salvatore/Möhring-Hesse, Matthias/Kreuzer, Ansgar/Odenthal, Andreas (Hrsg.): Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität. Zugänge zu einer differenzsensiblen Pragmatik erfahrungsbezogener Theologie, Basel/Schwabe 2021, 69-86.

Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentes Denken im Paradigma der Digitalität. In: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin, Joachim (Hrsg.): Theologie und Digitalität. Ein Kompendium. Freiburg/Herder 2021, 445-461.

Jenseits von Geistunabhängigkeit und Projektion. Die Transgressionskraft des Imaginären bei Cornelius Castoriadis. In: Rosenhauer, Sarah/Langenfeld, Aaron/Steiner, Stephan (Hrsg.): Menschlicher Geist - Göttlicher Geist. Beiträge zu einer Theologie des Geistes, Münster/Aschendorff (Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie) 2021, 272-293.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. In: Ströbele, Christian/Gharaibeh, Mohammad/Hock, Klaus/Tatari, Muna (Hrsg.): Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie. Regensburg/Pustet 2020, 116-126.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. In: Moxter, Michael/ Firchow, Markus (Hrsg.): Vernunft – Fiktion – Glaube. Marburger Theologische Studien (Bd. 134). Leipzig/Evangelische Verlagsanstalt 2020, 55-76.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. In: Ruhstorfer, Karlheinz (Hrsg.):  Zwischen Progression und Regression. Streit um den Weg der katholischen Kirche. Freiburg/Herder 2019, 157-168.

Religiosität als Qualität des Säkularen. Die Religionstheorie John Deweys. Tübingen/Mohr Siebeck 2017.

Die Moderne als Schauplatz des Tragischen? Überlegungen im Horizont von John Deweys Pragmatismus. In: Schmidt, Thomas M. et. al. (eds): Herausforderung der Modernität. Festschrift für Hans-Ludwig Ollig zum 70. Geburtstag. Würzburg/Echter 2012, 159-186.

„Gehört dazu nicht Phantasie?“ Erkenntnistheoretische Überlegungen zum Gottesbezug des Buches Esther. In: Jüngling, Winfried/ Körner, Christoph (eds) „… denn das ist der ganze Mensch“. Die Textrollen der jüdischen Feste. Stuttgart/Stuttgarter Bibelstudien 2012, 37-54.


Journals

Eindeutigkeit und Bedeutsamkeit. Funktionen der Erzählung kollektiver Identität. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020: Kritik der Identitätspolitik.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian “Cross Decree" in terms of the Social Imaginary. In: Louvain Studies 42 (3)/2019, 309-322.

Von Golgotha zur Wiesn. Der Bayerische Kreuzerlass und die Ambiguität des Sozialen Imaginären. In: Salzburger Theologische Zeitschrift 22 (2)/2018, 171-182.

Nach der instrumentalistischen Wende: Moralische Verantwortung bei John Dewey. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2015: Pragmatismus und Sozialethik

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. In: Ars Disputandi 12 (1)/2012, 4-11


Encyclopedias

„Rationalismus“; „Fideismus“; „Fundamentalismus“; „Relativismus“; „Zweifel“. In: Dockter, Cornelia/Dürnberger, Martin/Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe. Ein Handbuch. Stuttgart: UTB/Schöningh 2020.

John Dewey. In: Festl, Michael G. (Hrsg.): Handbuch PragmatismusStuttgart/Metzler 2018.

Religion als Sinn für das Mögliche: William James und John Dewey. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.

„Rationalität“. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.


Reviews

Sozialphilosophie auf dem Boden der Tatsachen. John Deweys Vorlesungen in China sind erstmals auf Deutsch erschienen. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020.


Read and request papers:

Academia.edu: https://uni-frankfurt.academia.edu/AnnetteLangnerPitschmann

E-Mail: langner-pitschmann@em.uni-frankfurt.de

Imagination des Katholischen. Kollektive Bilder im innerkirchlichen Kontext. Tagung "Kulturkampf. Epochales Ereignis und aktuelle Denkfigur", Katholische Akademie Berlin, 02.09.2021

Wir können auch anders. Vom Glauben sprechen im Horizont seiner Optionalität. Abendgespräche der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt, 23.06.2021. 

Das Nichtwissen und das Paradox des Glaubens. Tagung "Jein und Amen. Ambivalenz und Ambiguität: Herausforderungen oder Ressourcen für Glaubenspraxis und die Rolle der Religion in der Gesellschaft“, Evangelische Akademie Loccum, 19.06.2021.

Als ob. Die fiktiven Momente kirchlicher Macht und die Ko-Autornschaft der Schafe. Tagung "Macht - Legitimation, Ausübung, Missbrauch", Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt, 11.06.2021. 

Christliche Frömmigkeit international: Zwischen traditioneller und charismatisch-pfingstlicher Praxis. Online-Seminar des KAAD, 13.05.2021.

Eindeutigkeit. Eine Funktion der Erzählung kollektiver Identität. Berliner Werkstattgespräch der Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik „Kritik der Identitätspolitik“, Katholische Akademie Berlin, 17.02.2020.

'Learned Ignorance' as Key Competency? Theological Epistemology and the Challanges of the Pandemic. International Workshop "Theology in Times of Pandemics“ (English)

Primat des religiösen Sinns oder Sinnlosigkeit des Religiösen? Hermeneutik religiöser Rede im Angesicht prä- und postmoderner Herausforderungen. Workshop „Pragmatik christlicher Heilshoffnung“, Universität Fribourg/Schweiz, 03.10.2019.

Eindeutig mehrdeutig. Ambiguitätstoleranz als Demokratiekompetenz. Workshop unter eigener Leitung im Rahmen der Salzburger Hochschulwoche „Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit“, Universität Salzburg, 03.08.2019.

Ambiguität, Kreativität, Identität. Religion und Ästhetik in der pluralistischen Gegenwart. Fachgespräch „Demokratie, Ambiguität, Religion“, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen Salzburg, 04.05.2019.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre“. Selbstüberschreitung durch radikale Setzung bei C. Castoriadis. Konferenz „Menschlicher Geist – Göttlicher Geist“, Katholische Akademie Berlin, 13.04.2019.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. Theologisches Forum Christentum-Islam: „Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie“, Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hohenheim, 02.03.2019.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. Konferenz der Deutschen Sektion der Europäischen Gesellschaft für katholische Theologie “Zwischen Progression und Regression. Kirche in postfaktischen Zeiten", Katholische Akademie Freiburg, 15.12.2018.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian Cross Decree in Terms of the Social Imaginary. 5th International Workshop “Liberative Contextual Theologies": “Identitary Temptations. Identity Negotiations between Emancipation and Hegemony", Catholic University of Leuven, 26.10.2018 (English)

„Konkreativität“ (J. Negel) und „analoge Vorstellungskraft“ (D. Tracy). Die Produktion von Wirklichkeit in Kunst und Religion. Konferenz „Szientifizierung der Theologie – Poetisierung der Theologie. Spielarten diskursiver Repräsentierung des Absoluten“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 17.05.2018.

Säkularisierung. Philosophische und soziologische Theorien. Ökumenisch-theologischer Tag der Diözese Linz „Chancen der Säkularisierung“, Priesterseminar Linz, 14.04.2018

Theologie und Wissenschaft als Formen der Demokratie. Das Konzept eines „allgemeinen Glaubens“ bei John Dewey. Konferenz „Demokratie als Lebensform“ des German Pragmatism Network, FEST Heidelberg, 21.09.2017 (unpublished).

Das säkulare Numinose. Eine Rekonstruktion im Horizont von John Deweys Religionstheorie. Interdisziplinäres Kolloquium „Das säkulare Numinose“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 16.01.2016 (unpublished).

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR) „Vernunft der Fiktionen“, Universität Hamburg, am 13.06.2015.

Towards an Unideological Understanding of Ideals: Dewey on the Structure of Ends-in-View. International Workshop: „Freedom in View? The Critical Theory of John Dewey“,  Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main, 17.04.2015 (unpublished). (English)

Dimensionen der Ganzheit. Religiöse und ästhetische Erfahrung in der Lesart John Deweys. Religionsphilosophisches Kolloquium „Flumen4“, Universität Siegen 06.03.2013 (unpublished).

Between Habit and Imagination. Religious Faith in the Perspective of John Deweys Theory of Human Conduct. 1st European Pragmatism Conference, Rome, 20.09.2012 (unpublished). (English)

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. 19th Konferenz der European Society for the Philosophy of Religion, Utrecht, 01.09.2012.  (English)

Gott denken: Eine pragmatistische Perspektive. Workshop unter eigener Leitung (drei Nachmittage) im Rahmen der Sommerakademie „Rationale Zugänge zu Gott“ mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks, Untermarchtal, 02.03 - 05.03.2011.

Facing the Ideal. John Dewey's Concept of Religious Faith as a Dimension of Democracy. Workshop „Democracy – Pluralism – Science. The Contribution of Classical American Thought to a Modern Concept of Religion", Käthe-Hamburger-Kolleg „Dynamics in the History of Religion", Ruhr-Universität Bochum, 21.02.2011 (unpublished). (English)

John Deweys instrumentalistischer Begriff der Rationalität und die rationale Rekonstruktion religiöser Überzeugungen. Kolloquium „Zur Rationalität religiöser Überzeugungen“, Humboldt-Universität Berlin am 11.06.2010 (unpublished).

2012- 2014

Institute for Research in Philosophy of Religion (IRF), Goethe University Frankfurt/M

Board of Directors

2011- 2014

Analytic Theology Project (Phase 1, 'The Convergence of Philosophy and Theology'),

University Innsbruck

Coordination of the Research Cluster 'Pragmatism and Theology'

2012 - 2014

DFG Research Training Group ‘Theology as Science‘, Goethe University

Associate member 

2016

Salzburger Religionstriennale

Chairmanship Postgraduate Summer School 

Salzburg University Week 'Religion on the run. Migration’s impact on religion in european secular societies.'



since 2012

German Society of Philosophy of Religion (DGR)

Member

since 2018

German Pragmatism Network

Member

since 2021

European Society of Catholic Theology

Fellow

Professorship 'Theology in Times of Globalisation'

Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 21

Seminar

Introductury course: Catholic Theology

Seminar

Public Theology: Talking about God in pluralistic societies 

WiSe 20/21

Seminar

Uncertain Present. Knowledge, non-knowledge and faith in the context of the C-19-Pandemic

Seminar

Through the looking glass: Exploration of religious contents


Lectureship

Institute for Fundamental Theology and Dogmatics, KU Catholic Private University Linz (AU)

SoSe 20

Lecture

Introduction to Dogmatics

WiSe 19/20

Lecture

Fundamentals of the Christian faith

SoSe 19

Seminar

Forms of religious deviance in past and present 


Lectureship

Kirchlich Pädagogische Hochschule Edith Stein (AU)

WiSe 18/19

Lecture

Curch, Christian denominations and ecumenism

Lecture

Christology and Theory of God


Research Associate 

Professorship for 'Philosophy of Religion', Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 13

Seminar

Reason and faith

WiSe 12/13

Seminar

Schleiermacher: 'On Religion'

Seminar

John Dewey: The religious as moment of the secular

SoSe 11

Seminar

David Hume: 'Dialogues concerning natural religion'

Seminar

John Dewey: 'Logic. The Theory of Inquiry'

WiSe 10/11

Seminar

Religion in modern times

SoSe 10

Seminar 

Introduction to Philosophy of Religion

Seminar 

John Dewey's Philosophy of Religion

WiSe 09/10

Seminar

Reason and faith

SoSe 09

Seminar

Introduction to Philosophy of Religion

1976

Born and raised in Freiburg im Breisgau

1996 - 2004

Studies in Music (Cello) and Catholic Theology 

Frankfurt/M, Munich and Oxford 

2004 - 2009

Junior Consultant at Institute for Organisational Communication, Bensheim

Project Manager at German Lufthansa, Frankfurt/M

2009 - 2014

Research associate at Professorship for Philosophy of Religion, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

2014

Doctorate (Dissertation about John Dewey's Philosophy of Religion)

2015

Parental leave

2016 - 2018

Director of Katholisches Kreisbildungswerk Mühldorf am Inn

2018 - 2020

Research associate at ifz. International Research Centre for Social Ethics, Salzburg (AU)

Lectureship at KU Catholic Private University Linz (AU) and KPU Edith Stein Salzburg (AU) 

2020

Professorship for Theology in Times of Globalisation, 

Faculty of Catholic Theology, Goethe University Frankfurt/M

Imagination, realisation/visualisation, constructivism. Imagined reality in religion and politics. 

Habilitation treatise

In face of a vast global presence of religious ideologies, the question how to relate religious faith to public reason gains crucial relevance. It is commonly problematised in terms of the compatibility of 'religious' and 'secular' belief systems. The project scrutinises to what extent the reconstruction of religiosity, as a moment of imagination, generates a new understanding of the relationship between faith and reason. It draws a parallel to those approaches in political philosophy that analyse the rationality of recourse to the imaginary in social action.


Democracy, ambiguity, religion. Anthropological and theological perspectives. 

Joined monograph: Raphael Susewind, Andreas Telser, Helmut Gaisbauer

In a globalised world, the complexity of social relations is growing. Subsequently, the question of how society should deal with situations that are difficult to interpret is coming to the fore. Against the backdrop of populist political styles, there seems to be good evidence for the claim, that the ability to tolerate ambiguity is crucial for non-violent and democratic coexistence. The study examines the potential of categories, such as ambiguity and diversity, for both the description and the normative orientation of contemporary societies. The empirical findings of lived tolerance of ambiguity in the context of political fields of tension are combined with reflections on the meaning of ambiguity in religion, art and humour.

Books
Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentales Denken im
Paradigma der Digitalität, in: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin,
Joachim (Hrsg.):
Theologie und Digitalität. Ein Kompendium
,
Freiburg/
Herder (erscheint am 11.05.2021), 445-

Autoritätsprobleme. Der Erfahrungsbegriff von E. Schillebeeckx im Spiegel prä- und postmoderner Kritik. In: Loiero, Salvatore/Möhring-Hesse, Matthias/Kreuzer, Ansgar/Odenthal, Andreas (Hrsg.): Pragmatik christlicher Heilshoffnung unter den Bedingungen der Säkularität. Zugänge zu einer differenzsensiblen Pragmatik erfahrungsbezogener Theologie, Basel/Schwabe 2021, 69-86.

Begriffe zwischen Imagination und Begehren. Sakramentes Denken im Paradigma der Digitalität. In: Beck, Wolfgang/Nord, Ilona/Valentin, Joachim (Hrsg.): Theologie und Digitalität. Ein Kompendium. Freiburg/Herder 2021, 445-461.

Jenseits von Geistunabhängigkeit und Projektion. Die Transgressionskraft des Imaginären bei Cornelius Castoriadis. In: Rosenhauer, Sarah/Langenfeld, Aaron/Steiner, Stephan (Hrsg.): Menschlicher Geist - Göttlicher Geist. Beiträge zu einer Theologie des Geistes, Münster/Aschendorff (Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie) 2021, 272-293.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. In: Ströbele, Christian/Gharaibeh, Mohammad/Hock, Klaus/Tatari, Muna (Hrsg.): Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie. Regensburg/Pustet 2020, 116-126.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. In: Moxter, Michael/ Firchow, Markus (Hrsg.): Vernunft – Fiktion – Glaube. Marburger Theologische Studien (Bd. 134). Leipzig/Evangelische Verlagsanstalt 2020, 55-76.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. In: Ruhstorfer, Karlheinz (Hrsg.):  Zwischen Progression und Regression. Streit um den Weg der katholischen Kirche. Freiburg/Herder 2019, 157-168.

Religiosität als Qualität des Säkularen. Die Religionstheorie John Deweys. Tübingen/Mohr Siebeck 2017.

Die Moderne als Schauplatz des Tragischen? Überlegungen im Horizont von John Deweys Pragmatismus. In: Schmidt, Thomas M. et. al. (eds): Herausforderung der Modernität. Festschrift für Hans-Ludwig Ollig zum 70. Geburtstag. Würzburg/Echter 2012, 159-186.

„Gehört dazu nicht Phantasie?“ Erkenntnistheoretische Überlegungen zum Gottesbezug des Buches Esther. In: Jüngling, Winfried/ Körner, Christoph (eds) „… denn das ist der ganze Mensch“. Die Textrollen der jüdischen Feste. Stuttgart/Stuttgarter Bibelstudien 2012, 37-54.


Journals

Eindeutigkeit und Bedeutsamkeit. Funktionen der Erzählung kollektiver Identität. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020: Kritik der Identitätspolitik.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian “Cross Decree" in terms of the Social Imaginary. In: Louvain Studies 42 (3)/2019, 309-322.

Von Golgotha zur Wiesn. Der Bayerische Kreuzerlass und die Ambiguität des Sozialen Imaginären. In: Salzburger Theologische Zeitschrift 22 (2)/2018, 171-182.

Nach der instrumentalistischen Wende: Moralische Verantwortung bei John Dewey. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2015: Pragmatismus und Sozialethik

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. In: Ars Disputandi 12 (1)/2012, 4-11


Encyclopedias

„Rationalismus“; „Fideismus“; „Fundamentalismus“; „Relativismus“; „Zweifel“. In: Dockter, Cornelia/Dürnberger, Martin/Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe. Ein Handbuch. Stuttgart: UTB/Schöningh 2020.

John Dewey. In: Festl, Michael G. (Hrsg.): Handbuch PragmatismusStuttgart/Metzler 2018.

Religion als Sinn für das Mögliche: William James und John Dewey. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.

„Rationalität“. In: Schmidt, Thomas M./ Pitschmann, Annette (Hrsg.): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Metzler 2014.


Reviews

Sozialphilosophie auf dem Boden der Tatsachen. John Deweys Vorlesungen in China sind erstmals auf Deutsch erschienen. In: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik 1/2020.


Read and request papers:

Academia.edu: https://uni-frankfurt.academia.edu/AnnetteLangnerPitschmann

E-Mail: langner-pitschmann@em.uni-frankfurt.de

Imagination des Katholischen. Kollektive Bilder im innerkirchlichen Kontext. Tagung "Kulturkampf. Epochales Ereignis und aktuelle Denkfigur", Katholische Akademie Berlin, 02.09.2021

Wir können auch anders. Vom Glauben sprechen im Horizont seiner Optionalität. Abendgespräche der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt, 23.06.2021. 

Das Nichtwissen und das Paradox des Glaubens. Tagung "Jein und Amen. Ambivalenz und Ambiguität: Herausforderungen oder Ressourcen für Glaubenspraxis und die Rolle der Religion in der Gesellschaft“, Evangelische Akademie Loccum, 19.06.2021.

Als ob. Die fiktiven Momente kirchlicher Macht und die Ko-Autornschaft der Schafe. Tagung "Macht - Legitimation, Ausübung, Missbrauch", Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt, 11.06.2021. 

Christliche Frömmigkeit international: Zwischen traditioneller und charismatisch-pfingstlicher Praxis. Online-Seminar des KAAD, 13.05.2021.

Eindeutigkeit. Eine Funktion der Erzählung kollektiver Identität. Berliner Werkstattgespräch der Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik „Kritik der Identitätspolitik“, Katholische Akademie Berlin, 17.02.2020.

'Learned Ignorance' as Key Competency? Theological Epistemology and the Challanges of the Pandemic. International Workshop "Theology in Times of Pandemics“ (English)

Primat des religiösen Sinns oder Sinnlosigkeit des Religiösen? Hermeneutik religiöser Rede im Angesicht prä- und postmoderner Herausforderungen. Workshop „Pragmatik christlicher Heilshoffnung“, Universität Fribourg/Schweiz, 03.10.2019.

Eindeutig mehrdeutig. Ambiguitätstoleranz als Demokratiekompetenz. Workshop unter eigener Leitung im Rahmen der Salzburger Hochschulwoche „Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit“, Universität Salzburg, 03.08.2019.

Ambiguität, Kreativität, Identität. Religion und Ästhetik in der pluralistischen Gegenwart. Fachgespräch „Demokratie, Ambiguität, Religion“, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen Salzburg, 04.05.2019.

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre“. Selbstüberschreitung durch radikale Setzung bei C. Castoriadis. Konferenz „Menschlicher Geist – Göttlicher Geist“, Katholische Akademie Berlin, 13.04.2019.

Freiheit ohne Glaube? Katholizismus, Zivilität und Sakralität. Theologisches Forum Christentum-Islam: „Säkular und religiös. Herausforderungen für islamische und christliche Theologie“, Katholische Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hohenheim, 02.03.2019.

Post-Kantisch oder postfaktisch? Theologie als legitimer Gebrauch der Imagination. Konferenz der Deutschen Sektion der Europäischen Gesellschaft für katholische Theologie “Zwischen Progression und Regression. Kirche in postfaktischen Zeiten", Katholische Akademie Freiburg, 15.12.2018.

From Golgotha to Octoberfest. Reading the Bavarian Cross Decree in Terms of the Social Imaginary. 5th International Workshop “Liberative Contextual Theologies": “Identitary Temptations. Identity Negotiations between Emancipation and Hegemony", Catholic University of Leuven, 26.10.2018 (English)

„Konkreativität“ (J. Negel) und „analoge Vorstellungskraft“ (D. Tracy). Die Produktion von Wirklichkeit in Kunst und Religion. Konferenz „Szientifizierung der Theologie – Poetisierung der Theologie. Spielarten diskursiver Repräsentierung des Absoluten“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 17.05.2018.

Säkularisierung. Philosophische und soziologische Theorien. Ökumenisch-theologischer Tag der Diözese Linz „Chancen der Säkularisierung“, Priesterseminar Linz, 14.04.2018

Theologie und Wissenschaft als Formen der Demokratie. Das Konzept eines „allgemeinen Glaubens“ bei John Dewey. Konferenz „Demokratie als Lebensform“ des German Pragmatism Network, FEST Heidelberg, 21.09.2017 (unpublished).

Das säkulare Numinose. Eine Rekonstruktion im Horizont von John Deweys Religionstheorie. Interdisziplinäres Kolloquium „Das säkulare Numinose“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 16.01.2016 (unpublished).

„Es gibt kein Denken ohne das Imaginäre". Die Vernunft des Glaubens im Horizont der Politischen Philosophie von Cornelius Castoriadis. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR) „Vernunft der Fiktionen“, Universität Hamburg, am 13.06.2015.

Towards an Unideological Understanding of Ideals: Dewey on the Structure of Ends-in-View. International Workshop: „Freedom in View? The Critical Theory of John Dewey“,  Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main, 17.04.2015 (unpublished). (English)

Dimensionen der Ganzheit. Religiöse und ästhetische Erfahrung in der Lesart John Deweys. Religionsphilosophisches Kolloquium „Flumen4“, Universität Siegen 06.03.2013 (unpublished).

Between Habit and Imagination. Religious Faith in the Perspective of John Deweys Theory of Human Conduct. 1st European Pragmatism Conference, Rome, 20.09.2012 (unpublished). (English)

Virtue versus Piety. MacIntyre and Dewey on Acknowledging Dependence. 19th Konferenz der European Society for the Philosophy of Religion, Utrecht, 01.09.2012.  (English)

Gott denken: Eine pragmatistische Perspektive. Workshop unter eigener Leitung (drei Nachmittage) im Rahmen der Sommerakademie „Rationale Zugänge zu Gott“ mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks, Untermarchtal, 02.03 - 05.03.2011.

Facing the Ideal. John Dewey's Concept of Religious Faith as a Dimension of Democracy. Workshop „Democracy – Pluralism – Science. The Contribution of Classical American Thought to a Modern Concept of Religion", Käthe-Hamburger-Kolleg „Dynamics in the History of Religion", Ruhr-Universität Bochum, 21.02.2011 (unpublished). (English)

John Deweys instrumentalistischer Begriff der Rationalität und die rationale Rekonstruktion religiöser Überzeugungen. Kolloquium „Zur Rationalität religiöser Überzeugungen“, Humboldt-Universität Berlin am 11.06.2010 (unpublished).

2012- 2014

Institute for Research in Philosophy of Religion (IRF), Goethe University Frankfurt/M

Board of Directors

2011- 2014

Analytic Theology Project (Phase 1, 'The Convergence of Philosophy and Theology'),

University Innsbruck

Coordination of the Research Cluster 'Pragmatism and Theology'

2012 - 2014

DFG Research Training Group ‘Theology as Science‘, Goethe University

Associate member 

2016

Salzburger Religionstriennale

Chairmanship Postgraduate Summer School 

Salzburg University Week 'Religion on the run. Migration’s impact on religion in european secular societies.'



since 2012

German Society of Philosophy of Religion (DGR)

Member

since 2018

German Pragmatism Network

Member

since 2021

European Society of Catholic Theology

Fellow

Professorship 'Theology in Times of Globalisation'

Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 21

Seminar

Introductury course: Catholic Theology

Seminar

Public Theology: Talking about God in pluralistic societies 

WiSe 20/21

Seminar

Uncertain Present. Knowledge, non-knowledge and faith in the context of the C-19-Pandemic

Seminar

Through the looking glass: Exploration of religious contents


Lectureship

Institute for Fundamental Theology and Dogmatics, KU Catholic Private University Linz (AU)

SoSe 20

Lecture

Introduction to Dogmatics

WiSe 19/20

Lecture

Fundamentals of the Christian faith

SoSe 19

Seminar

Forms of religious deviance in past and present 


Lectureship

Kirchlich Pädagogische Hochschule Edith Stein (AU)

WiSe 18/19

Lecture

Curch, Christian denominations and ecumenism

Lecture

Christology and Theory of God


Research Associate 

Professorship for 'Philosophy of Religion', Faculty of Catholic Theology, Goethe-University Frankfurt

SoSe 13

Seminar

Reason and faith

WiSe 12/13

Seminar

Schleiermacher: 'On Religion'

Seminar

John Dewey: The religious as moment of the secular

SoSe 11

Seminar

David Hume: 'Dialogues concerning natural religion'

Seminar

John Dewey: 'Logic. The Theory of Inquiry'

WiSe 10/11

Seminar

Religion in modern times

SoSe 10

Seminar 

Introduction to Philosophy of Religion

Seminar 

John Dewey's Philosophy of Religion

WiSe 09/10

Seminar

Reason and faith

SoSe 09

Seminar

Introduction to Philosophy of Religion

Asisstants

Maria Clara Müller

BA Political Science and Philosophy, curt. MA Philosophy of Religion

E-mail: maria.mueller@em.uni-frankfurt.de

Office: IG 3.353

Telefon: (+49) 69  798  32931

Lisa M. Czellnik

BA German Studies and Philosophy, curt. MA Philosophy of Religion 

E-Mail: czellnik@em.uni-frankfurt.de

Office: IG 3.353

Telefon: (+49) 69  798  32931

Globalisation is inextricably linked with increasing interdependence of ideas, people and markets, especially due to the high mobility of people and the digitality of their communication. Inasmuch as there are many benefits associated with global interconnectedness, it however entails resistance and antagonism towards certain social dynamics. Throughout this process various different interpretations of reality and their contingency are unveiled. Consequently, the plausibility and design of religious claims to validity in today's pluralistic society are brought into the focus of theological reflection.


Within this context Theology in Times of Globalisation aims to contribute to the elucidation of the relation of the validity and particularity of the Christian outlook and anthropology to the legitimacy and universality of its normative claims.

RESEARCH INTERESET:

Design of religious claims to validity in the context of a globally connected world: 

In consideration of other religious (or anti-religious) cultures - (how) can we assert that the way we talk about (the christian) God still has meaning? (How) Can a claim to universal legitimacy be uphold?


Link between the obligations of religious claims to validity and collective and individual identity formation:

How can we acquire the Other? 

To what extend could and should religious narratives - sensibly and with reason - influence that process?


Religiosity and capacity for democracy: 

How can the Christian outlook interchange with other global ideas?



Theoretical conditions for an implementation of universal claims to validity in a pluralistic world:

How are Christian social ethics supposed to deal with international power asymmetries as detriments of global commodity and financial flows?


Tensions between physical distance and digital proximity:

How does our sense of pre/absence change? 

How does this affect the way we speak of God's pre/absence or even the revelation of God as propinquity?

Prof. Dr. Annette Langner-Pitschmann

E-Mail:

langner-pitschmann@em.uni-frankfurt.de

Consultation:

Office IG 3.353, Thursdays, 12 - 1 pm or anytime via Zoom

(+49) 69 798 32931

Brochure

Download Theology in Times of Globalisation's brochure (PDF) in English here.