News from GRADE Sustain

Here you’ll find information to events and activities of GRADE Sustain partners

 

Lecture series:  Bildung für nachhaltige Entwicklung (15.10.2019 - 11.02.2020)

     

Der Aufruf, nachhaltiger zu wirtschaften und zu konsumieren, begegnet uns täglich in den Medien. Angesichts knapper werdender Ressourcen und zunehmender Umweltbelastung sollte der Nachhaltigkeitsgedanke auch an den Schulen eine zentrale Rolle spielen. Mit dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) befasst sich eine Ringvorlesung im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität.

Globale Herausforderungen gibt es genug: Die Folgen der globalen Erwärmung, die Verknappung natürlicher Rohstoffe, der Verlust an Biodiversität sind ein dringender Anlass für gesellschaftliche Diskussionen und die Suche nach Lösungen. Hinzu kommen die weltweite Armut, die Einschränkung politischer Rechte und ziviler Freiheiten in vielen Teilen der Welt, Kriege und Bedrohung durch Terrorismus sowie Risiken im Bereich der Finanzsysteme. „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ nimmt die unterschiedlichsten Konzepte und Theorien in den Fokus. Studierende der Goethe-Universität haben hierzu eigens eine Ringvorlesung organisiert „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ mit Fachvorträgen aus den Gesellschafts-, Bildungs- und Naturwissenschaften, die in einer abschließenden Podiumsdiskussion kritisch beleuchtet werden.

Den Auftakt macht ein Vortrag von Dr. Helge Kminek von der Goethe-Universität am Montag, 15. Oktober, um 18 Uhr im HZ 4 Hörsaalzentrum, Campus Westend. Kminek spricht über die spezifischen Problemstellungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Er ist Dozent am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität und Mitorganisator der Ringvorlesung.

Die Ringvorlesung „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ findet jeweils montags von 18 bis 20 Uhr im HZ 4 im Hörsaalzentrum am Campus Westend der Goethe-Universität statt. Die Organisation liegt in Händen von Franziska Bank, Leon Fuchs (Lehramtsstudierende) und Dr. Helge Kminek. Die Veranstaltung ist mit der Angebotsnummer 01893707 für Lehrer und Lehrerinnen im Schuldienst als Fortbildung akkreditiert.

>>> the program is available here

     

Senckenberg museum lecture series:  Welt in Bewegung - Wanderungen, Mobilität und Migration im globalten Kontext

     

Alles fließt – Bewegung macht diesen Planeten aus, und alles, was darauf lebt. In der Natur gibt es keinen Stillstand. (Fort-)Bewegung treibt Evolution an und beeinflusst sie auf verschiedenste Weise. Dabei ist der Mensch mit seinen Eingriffen ins Erdsystem inzwischen selbst der größte Verursacher von Bewegung.
Bewegung ist aktuell auch ein wichtiges gesellschaftliches Thema – seien es die Arealverschiebungen und oft menschgemachten Invasionen von Pflanzen und Tieren im sich wandelnden Erdsystem oder die Bewegung der Menschen selbst. Auch wenn der moderne Mensch heute überwiegend sesshaft lebt, bestehen traditionelle nomadische Lebensweisen bis heute fort – wie lange noch? Und weltweit sind Menschen auf der Flucht vor feindseligen Lebensumständen, was oft von den nicht Betroffenen als Bedrohung gesehen wird. Aber wie hängen Klimawandel, Umweltkrisen und menschliche Mobilität tatsächlich zusammen? Sind sie heute wirklich Ursachen für größere Fluchtbewegungen – oder ist es komplizierter?
Die Vortragsreihe „Welt in Bewegung“ bringt alle diese im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Themen in einen Kontext: nämlich was bedeuten sie für uns Menschen, und wie geht wir damit um?

Dates: 20.11.2019 | 04.12.2019 | 19.12.2019 | 12.02.2020 | 26.02.2020

Further information available at https://museumfrankfurt.senckenberg.de/de/bildungsangebote/vortraege/

     

CFD Retreat: People, Animals and Cities at the Center for Dialogue 

   

Frankfurter Riedberg is famous for its many green spaces. However, the biodiversity in this part of town is too low. A lot has to do with the fact that the integration of fauna and flora, was not sufficiently taken into account in urban planning. The animals that are there now have come rather by chance. In this workshop we interactively and interdisciplinary investigate how a sustainable relationship between people and animals in the city could look like in the future.

February 28, 2020 | 3:00-7:00 pm

Speakers: Prof. Dr. Antje Schlottmann, Institut für Humangeographie, Goethe-University | Dr. Rosa Sierra, Institut für Philosophie, Goethe-University | Further speakers have been invited.

Presentation: Dr. Dominiek Lootens, Centre for Dialogue at Campus Riedberg, Frankfurt

>>> download program here

 

Science Bus to Trieste – ESOF Conference 

   

The next ESOF conference will take place in Trieste from July 4. -11., 2020. Participants from all over Europe will meet who are interested in strengthening the social orientation and interdisciplinary character of science: Social actors, journalists, politicians, academics, students, doctoral candidates. At the same time, a Science in the City Festival is taking place in Trieste.

CfD and Extinction Rebellion FrankfurtCfD organize in cooperation with Goethe University a Science Bus to Trieste. Invited are students and doctoral candidates. In Trieste, the group will have the opportunity to introduce itself to the public. It is our aim that the participants take this trip as much as possible into their own hands.

Please contact us if you want to find out more about this studytrip: d.lootens@cfd-frankfurt.de      

More information you’ll find here:  https://cfd-frankfurt.de/beitrag/science-bus-triest-esof-2020/