Dr. Stefanie Schwerdtfeger - nachhaltige urbane Mobilität in Hessen!

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

31. Mai | 16:30 Uhr | online

Dr. Stefanie Schwerdtfeger hat in Göttingen und Frankfurt am Main Geographie studiert. Nach ihrem Masterabschluss hat sie eine Promotion in der humangeographischen Mobilitätsforschung am Lehrstuhl von Prof. Dr. Martin Lanzendorf an der Goethe-Universität begonnen.

Nach der Promotion hat Stefanie als Postdoktorandin gearbeitet und sich der transdisziplinären Forschung gewidmet. In dieser Zeit hat sie verschiedene Reallabor-Projekte geleitet, an denen neben Wissenschaft auch Planungspraxis und Kommunalverwaltung beteiligt waren. Seit März 2021 leitet Stefanie Schwerdtfeger das Themenfeld Mobilität bei der Hessen Trade & Invest GmbH sowie das dort angesiedelte Fachzentrum für nachhaltige urbane Mobilität des Landes Hessen.

Stefanie Schwerdtfeger wird darüber sprechen, wie sie den Wechsel von der Wissenschaft in die Praxis erlebt hat und welche Erfahrungen sie in ihrer neuen Tätigkeit zwischen Umsetzungspraxis und Verkehrspolitik auf kommunaler, Landes-, Bundes- und EU-Ebene sammeln konnte. Wer sich für einen Wechsel von der Wissenschaft in einen politiknahen Berufszweig interessiert – egal aus welchem Fachbereich, wird in dem Gespräch eine Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema finden.

www.htai.de / www.fznum-hessen.de


Rosanna Jering - Project manager for the international development cooperation at AMBERO Consulting GmbH

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

May 18 | 13:00 | online via zoom | GRADE Center Sustain

 

For more than 10 years Rosanna Jering is working for the international development cooperation as a Project Manager at AMBERO. She has studied Social Anthropology with focus on Gender and Migration at the Goethe University in Frankfurt am Main. After her studies she decided to work for the German Development Cooperation (GTZ) and was send to Colombia and Mexico, were she worked with indigenous people in Indigenous Rights, Gender, Ecotourism and how to create a small-scale business. In 2015 she specialized on technical vocational education (TVET) by finalizing her extra-occupational Master studies in International Educational Management in Egypt and Germany.
Recently she came back from a 10-month mission for the project “Advisory and Training for Maritime-related Industries (ATMI II)” executed on behalf of GIZ (2017-2021). Besides the preparation of strategic documents, she designed a training course on Soft Skills in the Maritime Sector and supported the projects closure.


AMBERO Consulting GmbH is a service provider for international cooperation. Since 2003, AMBERO has supported national and international development agencies in the design, preparation, implementation, and monitoring of small and large projects that improve living conditions around the world.
 
At the heart of AMBERO Consultings work is a dynamic team integrated in interdisciplinary networks worldwide. Its strength is to generate, mobilize, and apply tailor-made knowledge.
As a result, AMERBO are able to quickly initiate projects together with internationally recognized experts and established partners in many places around the world.
The technical focus is on:
 
•            Good Governance and Civil society
•            Climate, environment, and biodiversity
•            Regional and economic development
 
AMBERO's ability to combine technical and regional expertise makes us a reliable partner for national authorities and multilateral donors. More than 130 successful projects in 48 countries on four continents stand proof of this. AMBERO is known for developing innovative solutions and implementing them efficiently.

Dr. Christian Langhagen-Rohrbach: Leiter des Referats Mobilität, Logistik, Binnenschifffahrt im Hessen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

15. Februar 2022 | 16:00 Uhr | online via zoom

Dr. Christian Langhagen-Rohrbach leitet seit 2014 das Referat Mobilität, Logistik, Binnenschifffahrt im Hessen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Als Grundsatzreferat für Verkehr deckt das Referat ein breites Themenspektrum ab, das von der Entwicklung von Strategien wie der „Hessenstrategie Mobilität 2035“, der Begleitung von Programmen wie dem „Integrierten Klimaschutzplan 2025“, der Betreuung der Innovationsförderung in der Mobilität bis hin zur Aufgabe der Obersten Hafenbehörde in Hessen reicht. Bei seiner Tätigkeit kommt ihm seine interdisziplinäre Ausbildung als Geograph mit Studium und Promotion an der Goethe-Universität zu Gute. Er wird über den Unterschied zwischen Politik und Verwaltung, den Zusammenhang von Energie- und Verkehrswende sowie über Wege in das Ministerium sprechen.


Dr. Meike Düspohl, Klimaschutzmanagerin des Landkreis Rotenburg (Wümme)

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

11. November 2021 | 16:00 Uhr | online via zoom

Dr. Meike Düspohl ist Landschaftsökologin. Vor ihrer Tätigkeit als Klimaschutzmanagerin entwickelte sie in ihrem Promotionsprojekt in der AG Hydrologie (Prof. Dr. Petra Döll) gemeinsam mit relevanten

Entscheidungsträgern Strategien zum Ausbau der Regenerativstromerzeugung. Dazu hat sie mit der Verwaltung eines Landkreises einen partizipativen Prozess initiiert, an dem lokale Akteure aus Behörden, Verbänden und Wirtschaft teilnahmen. Konkret war ihre Aufgabe, die Prozessworkshops zu konzeptionieren und zu moderieren und damit die verschiedenen Interessen der Akteure in einem konstruktiven Dialog zusammenzuführen.  Seit Mitte 2015 ist Meike Düspohl Klimaschutzmanagerin des Landkreis Rotenburg (Wümme) und arbeitet somit in der öffentlichen Verwaltung.  Als Klimaschutzmanagerin steuert und koordiniert sie diverse Projekte zur Reduktion schädlicher Klimagase im Landkreis.

Sie wird über den Arbeitgeber öffentliche Verwaltung reden und welche Kompetenzen aus ihrer Sicht für das erfolgreiche Klimaschutzmanagement nützlich sind.


Dr. Katharina Heye, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Tchibo

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

20. Oktober 2021 | 16:00 Uhr | online via zoom | GRADE Center Sustain

Dr. Katharina Heye hat Biologie an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg und Umweltwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt studiert und im Anschluss bei Prof. Dr. Jörg Oehlmann in der Aquatischen Ökotoxikologie in Frankfurt promoviert. Was sollte nun folgen? Die wissenschaftliche Karriere? Oder doch die Bewertung von Umweltrisiken von Chemikalien in einer Behörde oder der Industrie?

Am Ende kam alles ganz anders. Seit Januar 2020 arbeitet sie in der Abteilung Unternehmensverantwortung der Tchibo GmbH und treibt als Nachhaltigkeitsmanagerin im Environmental Protection Team die Themen Biodiversität und nachhaltiger Anbau voran: vom Bio-Baumwollprojekt in Indien bis zu nachhaltigem Kaffeeanbau in Brasilien.

Katharina wird über ihre Tätigkeit als Nachhaltigkeitsmanagerin bei Tchibo sprechen, über Zweifel nach der Doktorarbeit und ihrem Weg von der Universität zum Handelsunternehmen.


WWF Deutschland - Rebecca Tauer

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

20. Mai 2021 | 16:00 Uhr | online | GRADE Center Sustain

Die Wirtschaft ist wesentlicher Teil der Lösung um den Klimawandel zu stoppen und Umwelt und Ökosysysteme zu schützen. Der WWF arbeitet lösungsorientiert mit der Wirtschaft, an Methodiken und in Partnerschaften, um die Transformation der Wirtschaft zu einer One Planet Economy voranzutreiben. In diesem Karrieregespräch erhalten Sie Einblick in die Themen der größtem Umwelt- und Naturschutzorganisation der Welt und wir beleuchten gemeinsam, welche Fähigkeiten und Skills es bedarf.

Rebecca Tauer leitet das Circular Economy Programm des WWF Deutschlands und arbeitet als Senior Manager im Wirtschaft und Märkte Team um die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft voranzubringen. Sie hat ihren Master in Sustainable Development und den Bachelor of Business (Marketing/Economics) in Australien abgeschlossen, wo sie auch zehn Jahre in der Unternehmensberatung, Strategieentwicklung in der Logistik und im B2B Marketing in der Finanzindustrie arbeitete. Rebecca ist seit 2016 beim WWF Deutschland tätig und vertritt den WWF aktuell unter anderem in der Circular Economy Initiative Deutschland (CEID) und der AG Kreislaufwirtschaft im Textilbündnis.

Der WWF Deutschland ist eine unabhängige, gemeinnützige, überparteiliche und rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin (bis 31.12.2009: Frankfurt a.M.). Die Organisation wurde 1963 gegründet und am 23.März 1973 offiziell als „Stiftung für den Schutz und die Entwicklung der natürlichen Umwelt“ registriert. Der WWF Deutschland ist Teil des in über 100 Ländern operierenden WWF Netzwerks, bestehend aus nationalen Organisationen und Programmbüros. In Übereinstimmung mit der von den Vereinten Nationen verkündeten Verantwortlichkeit aller Völker für den Natur- und Umweltschutz als wirtschaftliche, soziale, wissenschaftliche und kulturelle Aufgabe hat es sich der WWF Deutschland zum Ziel gesetzt, Natur- und Umweltschutz, Wissenschaft, Erziehung und Bildung im Natur- und Umweltbereich zu fördern.


Enviromental Resources Management (ERM), Consulting and Sustainability

March 25, 2021 | online | an event of GRADE Sustain

Alex Cox is the EMEA Head of Corporate Sustainability and Climate Change and is a partner based in Frankfurt. He’s spent the last 20 years consulting and working in operating positions in corporates. Alex will provide a background on how consultancy fits into the economy, ERM as the leading sustainability consultancy and the topic of careers in sustainability and climate change.

ERM is a leading global provider of environmental, health, safety, risk, social consulting and sustainability related services. ERM delivers innovative solutions for business clients as well as selected government clients through a combination of in-depth technical knowledge of sustainability issues and strategic business advice.  In Germany ERM has 4 offices, in Frankfurt, Cologne, Hamburg and Munich, worldwide there are more than 160 offices in over 40 coutries.  For more detailed information see: www.erm.com/


Careertalk with Dr. Maximilian Hempel, Leiter der Abteilung Umweltschutz und Naturschutz bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Dr  maximilian hempel

February 25, 2021 | German |online via Zoom | an event of GRADE Sustain

Lernen Sie bei diesem Karrieregespräch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), eine der größten Stiftungen Europas, kennen, und welche Möglichkeiten es bei und mit der DBU gibt.

Generell fördert die DBU Projekte in den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung und Naturschutz, aber auch Projekte zu Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz. Seit 1993 verleiht sie jährlich den Deutschen Umweltpreis für Leistungen und Einsatz, die entscheidend und vorbildhaft zum Schutz und zum Erhalt der Umwelt beitragen.  www.dbu.de

Maximilian Hempel studierte Geologie mit Schwerpunkt Geochemie an der Universität Hamburg und promovierte 1993 an der TU Hamburg-Harburg zum Thema Quecksilber in der Umwelt. Von 1990 bis 1996 war er Wissenschaftler am Institut für Chemie des Helmholtz-Zentrum Geesthacht.  Von 1996 bis 2001 war er einer von drei Gründern und Geschäftsführern des Umweltlabors GALAB. Seit 2002 ist er für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) tätig, zunächst als Leiter des Referates Umweltchemie, seit April 2019 als Abteilungsleiter Umweltforschung und Naturschutz.
Er ist u.a. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat „Umwelt“ der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung, Vorstandsmitglied in der FG „Nachhaltige Chemie“ der Gesellschaft Deutscher Chemiker sowie Beiratsmitglied der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe.

 

Open to all faculties!


Dr. Hannes Lerp, Museumskurator am Museum Wiesbaden

Januar 28, 2021 | German | online | an event of GRADE Sustain

Dr. Hannes Lerp hat Biologie in Leipzig studiert und ist für seine Promotion an die Goethe-Universität in die AG Ökologie und Evolution (Prof. Streit) gekommen. Während dieser Zeit jobbte er als HiWi bei GRADE. Im Anschluss an die Promotion übernahm er eine PostDoc-Stelle an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der AG Verhaltensökologie bei Prof. Foitzik.

Seit 2014 ist er am Museum Wiesbaden beschäftigt. Als Volontär sammelte er vor allem Erfahrungen im Ausstellungs- und Sammlungsbereich und übernahm in der Folge 2016/17 die kuratorische Leitung einer großen Pilzausstellung, wurde dann Kurator für die digitalen Sammlungen und ist seit September 2020 Kurator für die Wirbeltiersammlungen am Haus.

Er wird darüber sprechen, wie Sammeln, Forschen und Bewahren in der Praxis umgesetzt werden können und wie man Sonderausstellungen organisiert. Außerdem gibt er Einblicke darin, wie sein beruflicher Werdegang vom Volontär zum festangestellten Kurator verlaufen ist. Wer sich für die Aufgaben und Positionen im Bereich Museumskuration interessiert, wird hier einen kompetenten Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema finden, gleichgültig aus welchem Fachbereich.

https://museum-wiesbaden.de/

Open to all faculties