Lecture series 'Career'

You’ve earned your PhD! What comes next?

Many CompuMath graduates have several career options to choose from. But what’s the right track for you? GRADE CompuMath organizes a series of events about different career options in- and outside academia. We host or visit finance and technology companies, research institutions, ministries, start-Ups, NGOs etc.

Some events will take place at the university, sometimes we’ll visit a potential employer in or near Frankfurt. Always, we’ll talk with graduates from mathematics and computer science about their work, their careers and career perspectives for you in their line of business.

Simliar events are also offered by


Upcoming events

t.b.a.    

Previous Events

Below, you find the most recent events we organized.


Continental AG - Im Gespräch mit Dr. Christopher Pinke und Dr. Sebastian Maltzahn

Continental logo yellow srgb

November 6, 2019 | German | an event of GRADE CompuMath

Als einer der drei größten internationalen Automobilzulieferer entwickelt Continental intelligente Technologien für die Mobilität von morgen. Continental bietet nachhaltige, sichere und komfortable Lösungen in den Bereichen Fahrzeugsicherheit, Vernetzung, Elektromobilität und automatisiertes Fahren. Daran arbeiten in Hessen aktuell rund 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Produkte und Prozesse der Zukunft werden auch in der Automobilindustrie von der Digitalisierung geprägt. Die Referenten erklären die wichtigsten Anwendungsbereiche von IT bei Continental, zeigen die Einstiegswege für IT-Professionals und berichten von ihrem eigenen beruflichen Werdegang.

Dr. Christopher Pinke ist Projektleiter im Bereich autonomes Fahren. Zu seinem Arbeitsbereich gehören das Robo-Taxi „CUbE“ (Continental Urban MoBility Experience) und die Entwicklung von Lösungen für automatisierte Fahrzeuge im städtischen Raum.

Dr. Sebastian Maltzahn arbeitet im Bereich IT Engineering Applications, Schwerpunkt Mechanical Engineering, und kümmert sich im Bereich Powertrain um alle Software Systeme, die Ingenieure für die Konstruktion benötigen.

Der Career Talk findet im Rahmen von GRADE CompuMath statt, ist aber offen für interessierte Promovierende anderer Fachbereiche. Der Schwerpunkt liegt im IT-Bereich. Als Konzern mit großer Bereichsvielfalt bietet Continental neben Einstiegsmöglichkeiten für IT-Absolvent*innen auch verschiedenste Einstiegsmöglichkeiten für Absolvent*innen aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Jura und Wirtschaftswissenschaften o. ä. m. an.

Für eine gute Organisation bitten wir Sie, sich im Vorfeld online für diese Veranstaltung anzumelden.

The CareerTalk is open to all faculties!


Dr. Klaus Radke und Dr. Rudolf Starosta von DB Systel

Db logo

May, 2 2019 | German| an event of GRADE CompuMath

Die DB Systel GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist hundertprozentige Tochter der DB AG und Digitalpartner für alle Konzern-Gesellschaften. Sie treibt die Digitalisierung des gesamten Konzerns voran und entwickelt dafür effektive und effiziente Kundenlösungen in Bereichen wie Cloud, Big Data, Internet of Things und künstliche Intelligenz. An den Hauptstandorten Frankfurt, Berlin und Erfurt sind aktuell rund 4.400 Systel-Mitarbeiter beschäftigt.

DB Systel bietet verschiedene Einstiegsmöglichkeiten für IT-Spezialist*innen, MINT-Absolvent*innen und Absolvent*innen anderer Fächer mit ausgeprägten IT-Kompetenzen.

Herr Dr. Klaus Radke ist als Data Scientist in der Abteilung ZERO.ONE.DATA tätig. Dort arbeitet er intensiv an statistischen Datenanalysen und Machine-Learning-Modellen im Big-Data-Umfeld. Er hat an der Universität Bonn Mathematik studiert und anschließend an der RWTH Aachen in theoretischer Informatik promoviert.

Herr Dr. Rudolf Starosta ist als Seniorberater im Bereich Mobile Business Services unterwegs. Er beschäftigt sich mit Build-Pipelines und dem Umzug von Anwendungen aus dem Rechenzentrum der Bahn in die Cloud. Sein Diplom in Physik und die Doktorwürde im gleichen Fach erwarb er an der RWTH Aachen.

Der Career Talk findet im Rahmen von GRADE CompuMath statt, ist aber offen für interessierte Promovierende anderer Fachbereiche.


Dr. Andreas Reuß - andrena objects ag

September 27, 2018 | German

Andreas Reuß promovierte in der physikalischen Chemie an der Goethe Universität. Nach einer PostDoc Phase entschied er sich, sein Interesse an der Softwareentwicklung zum Beruf zu machen. Im Mai 2017 wechselte er daher in die Industrie, zur andrena objects ag, wo er sich in seinem Projektalltag mit zahlreichen Möglichkeiten rund um neuen Technologien befasst. Enge Zusammenarbeit mit diversen Fachbereichen ermöglicht es ihm, deren Sichtweisen und Hintergründe kennen und verstehen zu lernen.

In den ersten zwei Jahren bietet andrena für Berufs- und Quereinsteiger einen unbefristeten Direkteinstieg: in einer speziellen und umfassenden Qualifizierungsphase werden Neueinsteiger*innen - begleitend zur normalen Projektarbeit - zum Agile Software Engineer ausgebildet.

Die andrena objects ag ist ein inhabergeführtes Software- und Beratungshaus mit knapp 250 Mitarbeiter*innen. Standorte sind Köln, Frankfurt am Main, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und München. andrena gehört in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Agilität. Das Angebotsspektrum umfasst agile Beratung und Training, Projektunterstützung und Lösungen.

Die Veranstaltung ist für alle Promovierende und Postdocs, die sich für Softwareentwicklung interessieren, insbesondere aus den Bereichen Informatik, Mathematik, Physik, Chemie, Biochemie und Biologie, ausgerichtet. Hier stellt dieser Arbeitsbereich eine attraktive Alternative zur Universität dar. Der Einsatz in wechselnden Projekten ermöglicht den Einblick in unterschiedliche Technologien und fachliche Anforderungen. Das Branchenspektrum reicht vom Betreiber von Steinbrüchen über Energieversorger bis zur Großbank. Besonders attraktiv ist die Option, die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft aktiv mitzugestalten.