Career Talks

Get on the right track

In order to "get on the rigth track" within the scope of the GRADE Career Talks, GRADE offers the opportunity to explore individual careers or companies and non-profit organizations as potential employers.

Participants will gain insights into various career paths, enabling them to make the best possible decisions concerning the future career. Besides gaining these fascinating insights, one can establish contact with participants in similar situations and exchange expectations and wishes in a relaxed atmosphere.


Career Talk with Dr. Daniel Franzmann: Data Scientist at Deutsche Bank

Grade logo standard xs

January 26 | 5 pm | English | Online

We are starting the new year with a career talk on the topic of "Data Scientist at Deutsche Bank". The talk will take place online at 5 pm on 26 January. The speaker will be Dr Daniel Franzmann, Alumni of the Goethe University and GRADE. He was was born in Frankfurt, Germany and did both his Bachelor in Economics and Business Administration and his Master in Information Systems at the Goethe University Frankfurt. In between, he worked for PwC and Senacor Technologies AG. From 2016 until 2020, Daniel did his PhD in Data Science at the Chair of Information System Engineering of Prof. Dr. Roland Holten. His studies covered the effects of software updates on the end-user and how developers could use updates to increase continuance intention. His analyses included supervised and unsupervised classification, web-crawling, natural language processing, and panel data analysis.
 
From 2020 until today, Daniel works as a Lead Analytics Analyst for the Data Analytics Team in Deutsche Bank Group Audit. His tasks involve the identification of outliers in large data sets, detecting internal and external fraud, and building ML-pipelines. The current tech stack consists of Python, Apache Spark, and SQL.
 

Dr. Madlen Ziege, Vorständin Aurelia Stiftung, Wissenschaftskommunikatorin

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

9. Februar 2023 | 16 Uhr | | online | eine Veranstaltung von GRADE Sustain

Dr. Madlen Ziege hat Biologie in Potsdam studiert und ist für ihre Promotion an die Goethe-Universität in die AG Ökologie und Evolution (Prof. Streit) gekommen. Im Anschluss an die Promotion übernahm sie eine PostDoc-Stelle an der Universität Potsdam in der AG Vegetationsökologie.

Seit 2019 ist sie freiberuflich in der Wissenschaftskommunikation tätig und hat seither zwei Bücher beim Piper Verlag veröffentlicht und den Pod- und Videocast „Die Sendung mit der Ziege“ etabliert. Sie ist gefragte Expertin und erklärt regelmäßig in Funk und Fernsehen biologische Sachverhalte für unterschiedlichste Altersgruppen. Seit Juni 2021 ist sie zudem als Vorständin der Berliner Aurelia Stiftung fest angestellt.

Madlen Ziege wird darüber sprechen, wie Wissenschaftskommunikation auf unterschiedlichste Weise in der Praxis umgesetzt werden kann – von Science Slams über Bücher bis hin zu Podcasts. Außerdem gibt sie Einblicke darin, wie ihr beruflicher Werdegang von der Promotion zur festangestellten Vorständin einer Naturschutzsorganisation verlaufen ist. Wer sich für die Aufgaben und Positionen im Bereich Wissenschaftskommunikation und NGO interessiert, wird hier eine kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema finden, gleichgültig aus welchem Fachbereich.


Dr. Johanna Leinius, wiss. Geschäftsführerin des Cornelia Goethe Centrums an der Goethe Universität

Grade logo standard xs

28. Februar | 16-18 Uhr | online

Dr. Johanna Leinius hat Internationales Politikmanagement in Bremen und Sozialwissenschaften in Helsinki studiert und 2017 in Politikwissenschaften an der Goethe-Universität promoviert. Danach arbeitete sie an der Universität Kassel zunächst als Post-Doc im interdisziplinären Promotionsprogramm ‚Ökologien des sozialen Zusammenhalts‘ und dann am Fachgebiet Soziologische Theorie. Sie war Sprecher*in der Sektion Politik und Geschlecht in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft und dezentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte am FB Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel. Sie hat zu postkolonial-feministischer Theorie, sozialer Bewegungsforschung, den Politiken der Differenz und Solidarität sowie der sozial-ökologischer Transformation geforscht und veröffentlicht. Seit 2022 ist sie wissenschaftliche Geschäftsführerin des Cornelia Goethe Centrums.

In ihrem Vortrag wird sie die unterschiedlichen Kompetenzanforderungen und Tätigkeitsbereiche in Forschung und Lehre sowie dem Wissenschaftsmanagement nachzeichnen und ihre Entscheidung, ins Wissenschaftsmanagement zu wechseln, diskutieren. Anhand ihres Arbeitsalltags und ihrer Aufgaben wird sie das vielseitige und forschungsnahe Feld der wissenschaftlichen Geschäftsführung eines interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung vorstellen und dabei die Herausforderungen, aber auch den Gestaltungsspielraum ihrer Position beschreiben.


Dr. Stefanie Schwerdtfeger - nachhaltige urbane Mobilität in Hessen!

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

18. April | 16:00 Uhr | online

Dr. Stefanie Schwerdtfeger hat in Göttingen und Frankfurt am Main Geographie studiert. Nach ihrem Masterabschluss hat sie eine Promotion in der humangeographischen Mobilitätsforschung am Lehrstuhl von Prof. Dr. Martin Lanzendorf an der Goethe-Universität begonnen.

Nach der Promotion hat Stefanie als Postdoktorandin gearbeitet und sich der transdisziplinären Forschung gewidmet. In dieser Zeit hat sie verschiedene Reallabor-Projekte geleitet, an denen neben Wissenschaft auch Planungspraxis und Kommunalverwaltung beteiligt waren. Seit März 2021 leitet Stefanie Schwerdtfeger das Themenfeld Mobilität bei der Hessen Trade & Invest GmbH sowie das dort angesiedelte Fachzentrum „Nachhaltige Mobilitätsplanung Hessen – für Kreis und Kommune“.

Stefanie Schwerdtfeger wird darüber sprechen, wie sie den Wechsel von der Wissenschaft in die Praxis erlebt hat und welche Erfahrungen sie in ihrer neuen Tätigkeit zwischen Umsetzungspraxis und Verkehrspolitik auf kommunaler, Landes-, Bundes- und EU-Ebene sammeln konnte. Wer sich für einen Wechsel von der Wissenschaft in einen politiknahen Berufszweig interessiert – egal aus welchem Fachbereich, wird in dem Gespräch eine Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema finden.

www.htai.de / www.mobilitaetsplanung-hessen.de