Studienübersicht - Lehramt Biologie an Haupt- und Realschulen (L2) / Förderschulen (L5)

Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2) und Förderschulen (L5):

Die Biologie ist eine sich rasch entwickelnde und viele Aspekte unseres Lebens durchdringende Wissenschaft. Zukünftige Biologielehrer/innen sollen im Biologiestudium ein grundlegendes, anschlussfähiges Fachwissen und die Erkenntnis- und Arbeitsmethoden der Biologie erlernen. Aufgrund der ministeriellen Vorgaben für die bildungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Anteile des L2/5-Studiums muss sich das Biologiestudium für die zukünftigen Lehrkräfte mehr auf ein exemplarisches Erlernen der Prinzipien biologischer Sachverhalte konzentrieren. Dies erfordert von den Studierenden sowohl während des Studiums als auch im Berufsleben als Biologielehrer/in ein hohes Maß an selbständigem Studium in schulrelevanten Themengebieten, die nicht oder nur wenig in den Lehrveranstaltungen behandelt wurden.
Die Module bestehen zu etwa gleichen Teilen aus theoretischen und aus praktischen Lehrveranstaltungen, da die Biologie als experimentelle Wissenschaft am wirksamsten über das breite Spektrum fachgemäßer Arbeitsweisen und hier insbesondere durch das Experiment vermittelt wird. Zusätzlich werden fachwissenschaftliche und fachdidaktische Themenbereiche in dem Modul "Humanbiologie und Anthropologie" kombiniert und gewährleisten so in besonderem Maße eine Verknüpfung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik.
Ausführlichere Informationen finden sie auf der Homepage des Zentrum für Lehrerbildung, Schul- und Unterrichtsforschung (ZLF) der Universität, wo auch die fachspezifischen Anhänge der Studien- und Prüfungsordnung für modularisierte Lehramtsstudiengänge (L2/L5) mit den Modulbeschreibungen und Studienverlaufsplänen hinterlegt sind.